truands (frédéric schoendoerffer, frankreich 2007)

Veröffentlicht: April 25, 2008 in Film
Schlagwörter:,

Dass Frankreich über eine lange Tradition des Gangster- und Crime-Films verfügt, ist kein Geheimnis. Altmeister Jean-Pierre Melville trat in den späten Vierzigerjahren das Erbe amerikanischer Gangsterflicks und des Film Noir an und formte aus den Zutaten ein „Kino der Leere“, das unter anderem John Woo zu seinem Heroic-Bloodshed-Kino inspirierte. Andere Protagonisten des „Polar“, um einen anderen Fachbegriff zu streuen, waren u. a. Henri Verneuil oder Jacques Deray, aber natürlich auch die Protagonisten der Nouvelle Vague: Claude Chabrol, Francois Truffaut, Claude Sautet und andere. Diese große Krimi-Tradition, die auch international einige Wirkung hinterließ, setzt sich heute leider abseits der großen Leinwände und der Aufmerksamkeit der Massen fort. Doch das Aufspüren dieser Titel lohnt sich: Ein Meisterstück des gegenwärtigen Gangsterfilms hat etwa Frédéric Schoendoerffer mit TRUANDS abgelegt, das unter dem Titel CRIME INSIDERS nun in Deutschland auf DVD vorliegt. Auf F.LM kann man meine Rezension zu diesem herausragenden Genrebeitrag lesen, den ich hier noch einmal ausdrücklich empfehlen möchte. Klick hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.