Help! (richard lester, großbritannien 1965)

Veröffentlicht: April 7, 2009 in Film
Schlagwörter:, , ,

41j43qley-l_ss400_3Die Beatles geraten in Lebensgefahr, als sie zur Zielscheibe einer indischen Sekte werden, die ausgerechnet jenen Ring für eine Opferzeremonie braucht, den Ringo am Finger trägt. Durch Glück, das Ungeschick der Sektenmitglieder, jugendliche Agilität und das nötige Maß an Frech- und Unverdrossenheit gelingt es den Popikonen jedoch immer wieder, ihre Köpfe aus der Schlinge zu ziehen. Die wilde Jagd führt in die Alpen und auf die Bahamas …

Darf man Richard Lester als einen der großen Vergessenen der jüngeren Filmgeschichte bezeichnen? Vom Stil, der Experimentierfreude, der formalen Gestaltung – Einsatz von Handkamera, Verwendung von Popmusik, hohe Schnittfrequenz, Farbdramaturgie – und der Selbstreferenzialität, die etwa seine beiden Beatles-Filme auszeichnen, zehren heute noch Filmemacher, die als Vertreter einer Postmoderne gelten, die doch eigentlich schon eine Postpostmoderne ist. Scorsese, der einen Text zum Booklet der DVD beigesteuert hat, dürfte etwa bei Lester viel gelernt haben, was die Verbindung von Bild und Ton betrifft, der visuell expressive Stil und der musikalische Schnitt von HELP! machten in den Sechzigerjahren schon vor, wie Popmusik auszusehen hat – und wie sie dann zwanzig Jahre später tatsächlich aussah: die Montagesequenzen des Achtzigerkinos wären ohne Lester ebenso wenig denkbar wie Videoclips. Auch die zweifelhaften Errungenschaften der so genannten intensified continuity sind letzten Endes nur eine Verlängerung dessen, was Lester vor vierzig Jahren mitinitiierte. Natürlich profitierte er auch von seinen Protagonisten: Die Beatles waren ebenfalls „Erneuerer“, ohne die die Popmusik sich heute anders anhörte und ansähe. Aber zu ihrem Verständnis, dass zur Popmusik auch eine visuelle Seite, ein Bild und Image, aber auch ein Charakter gehören, das sie letztlich zum Phänomen machte, dürfte Lester entscheidend beigetragen haben.

Oder auch nur: Toll!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.