das rätselhafte ace-ventura-syndrom

Veröffentlicht: August 25, 2010 in Zum Lesen

Ich hatte vor ein paar Monaten schonmal einen kurzen Artikel über dieses rätselhafte Phänomen geschrieben und meine Leser bei dieser Gelegenheit um ihre Einschätzung gebeten, warum um alles in der Welt ausgerechnet meine beiden kurzen Einträge zu den Ace-Ventura-Filmen – nette, aber doch auch irgendwie stark in den Neunzigerjahren verhaftete Zeitgeist-Filmchen, die heute eigentlich nur noch von geringfügigem Interesse sein sollten – in signifikanter Häufig- und Regelmäßigkeit zu den meistgeklickten eines jeden einzelnen gottverdammten Tages avancierten. So, als hätte ich hier nicht hundertmal interessantere Filme besprochen und vor allem viel, viel schönere und bessere Texte geschrieben, die die Aufmerksamkeit viel eher verdient hätten. Seit meinem Text hat sich die Ace-Ventura-Dominanz hier zunächst sogar noch verschärft: Nach der Startseite meines Blogs ist ACE VENTURA: PET DETECTIVE mit rund 6.400 Hits mittlerweile der mit Abstand am meisten gelesene Filmtext, Bays Nerdgasmus TRANSFORMERS hat satte 2.000 Treffer weniger, dicht gefolgt von ACE VENTURA: WHEN NATURE CALLS, der auf nur 700 Treffer weniger kommt, aber immerhin ganze 1.000 Klicks Vorsprung vor dem Fünftplatzierten hat, einem Eintrag über einen FFF-Tag, an dem neben JACK BROOKS: MONSTER SLAYER auch MY NAME IS BRUCE und MARTYRS liefen. Fanboyfutter galore also.

So weit, so bekannt. Was mich zu einer neuerlichen Spekulation über diesen Sachverhalt veranlasst, ist dass dieses unbändige Interesse für all things Ace Ventura von einem Tag auf den anderen vollkommen erlahmte und dieses Erlahmen mit einem insgesamt bedauerlichen Rückgang meiner Besuchszahlen koinzidierte, den ich entweder auf die Sommerferien zurückführe ist oder aber darauf, dass ich filmtechnisch seit einiger Zeit meinen niedersten Instinkten folge und daran nicht allzu viele Leser teilhaben wollen (bzw. einfach seltener durch Google-Suchanfragen auf mein Blog stoßen). Fast bin ich anhand dieser Koinzidenz geneigt anzunehmen, dass ich es vor allem Jim Carrey und seinen Tierdetektiv-Komödien zu verdanken habe, dass mein Blog eine Zeit lang so gut besucht worden ist. Wahrscheinlich sind das alles tatsächlich einfach nur Zufälle, aber komisch ist es dennoch: Da werden meine ACE-VENTURA-Texte (die noch nicht mal besonders gut sind) über einen Zeitraum von fast einem Jahr jeden Tag fast 30 Mal über Google gefunden und geklickt und dann reißt das völlig ab. Betrachtet man die letzten „Quartalszahlen“, die die WordPress-Statistik anbietet, stehen beide Texte noch auf Platz 2 resp. 3, der Blick auf die 30-Tage-Statistik macht dann aber schon den massiven Einbruch deutlich: Dort firmiert der erste Teil mit 17 Hits zwar noch in der oberen Hälfte, aber doch schon deutlich abgeschlagen, Teil 2 kommt noch auf ganze 6 Treffer. Das wäre wie gesagt an sich nix Besonderes (die wenigsten Texte hier werden wirklich gelesen), wenn es nicht noch vor Kurzem komplett anders ausgesehen hätte.

Kann natürlich sein, dass die ganzen Schulkinder, die sich derzeit am Camp Crystal Lake vergnügen, bald schon wieder am Rechner sitzen und wissen wollen, wer zum Teufel dieser verrückte Ace Ventura ist. Oder dass Jim Carreys Midlife Crisis vorbei ist und er sich nicht mehr jeden Tag googlen muss, um festzustellen, dass sich noch jemand für ihn interessiert …

Kommentare
  1. bekay sagt:

    Vielleicht hatte es mit der bevorstehenden (Erst-)Ausstrahlung des unsäglichen dritten Teils am 28.08. zu tun. Dieser Film könnte in seiner Unlustigkeit massiv ausstrahlen, sowohl zeitlich als auch klicktechnisch… 😀

    • Oliver sagt:

      Oh, wusste gar nicht, dass es nen dritten Teil gibt. Du meinst, die Klickzahlen bei mir gehen zurück, weil die Leute die Schießigkeit des Films antizipieren und keine Lust mehr auf Ace Ventura haben? Das klingt abwegig genug, um zuzutreffen. Ist auf jeden Fall bisher die beste Erklärung, die ich gehört habe. Wäre ich ein Radiosender, bekämst du jetzt einen Preis (Kaffeetasse, T-Shirt). Aber das Interesse an den beiden ersten Teilen bleibt dann immer noch ein Mysterium.

  2. Faniel Dranz sagt:

    Diesen Blog-Statistiken traue ich schon lange nicht mehr über den Weg, obwohl ich mich immer wieder dabei ertappe wie ich sie beim Aufrufen überfliege….irgendwie ist man dann halt doch so eitel bzw. liebt es nüchtern aneinandergereihte Zahlen zu lesen.
    Die „häufigsten Schlagwortbegriffe“ die die Leser letztendlich auf den eigenen Blog geführt haben sollen sind meiner Meinung nach das Beste. Walpenis? Ich meine…c´mon!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.