the being (jackie kong, usa 1983)

Veröffentlicht: September 20, 2010 in Film
Schlagwörter:, , , ,

Weil eine Sondermülldeponie wohl doch nicht so sicher ist, wie ihr Betreiber Garson Jones (Martin Landau) gern behauptet, hat das beschauliche Kleinstädtchen Pottsville, Idaho, plötzlich ein ernsthaftes Monsterproblem. Detective Lutz (Bill Osco) begibt sich auf die Jagd …

Nach SPAWN OF THE SLITHIS der nächste Radioaktive-Monster-Film. Unter der Regie von Jackie Kong, die ein paar Jahre später die BLOOD FEAST-Hommage BLOOD DINER kredenzen sollte, ist der Monsterspaß hier objektiv betrachtet rundum besser gelungen: besser gespielt, besser geschrieben, besser gefilmt. Leider muss THE BEING dafür aber ohne die charmanten Verzeichnungen auskommen, die Traxlers Film erst so liebenswert und interessant gemacht hatten. Kongs Film läuft eher formelhaft ab, weiß dieses Manko lediglich durch den Einsatz hübscher Splatter- und Schleimeffekte  sowie die Anwesenheit von Martin Landau und José Ferrer, der sich im Herbst seiner Karriere wohl auch für nichts zu schade war, aufzufangen. Legitime Mittel, die aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass hier ein akuter Ideenmangel zu diagnostizieren ist. Das Monster selbst sieht man erst zum Schluss, wohl auch, weil es mit seinem riesigen Schwabbelkopf und dem doof glotzenden Zyklopenauge  eher mitleiderregend ist, bis dahin wird es aber recht effektiv in kaschierenden Pars-pro-Toto-Aufnahmen eingesetzt. Insgesamt habe ich mich schon eher gelangweilt, aber das würde ich nicht unbedingt dem Film anlasten wollen. Mir hat SPAWN OF THE SLITHIS im direkten Vergleich einfach besser gefallen, auch wenn mir die Mehrheit der Menschen, die beide Filme gesehen haben, da wahrscheinlich vehement widersprechen würden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.