universal soldier: day of reckoning (john hyams, usa 2012)

Veröffentlicht: September 18, 2012 in Film
Schlagwörter:, , , , , , ,

Lasst euch von Hirnis und Idioten, die diesen Film für DTV-Schrott halten, nicht in die Irre führen: UNIVERSAL SOLDIER: DAY OF RECKONING ist der Film des Jahres und wahrscheinlich sogar noch mehr. Es ist einer der radikalsten Filme aller Zeiten, ein einzigartiges, singuläres Kunstwerk eines Meisters des Mediums. Und wäre er nicht ein Sequel eines alten Emmerich-Actioners, dann wäre das absoluter Konsens. Meinen Text zur Stunde null des Actionfilms gibt es hier.

Kommentare
  1. Ghijath Naddaf sagt:

    Das ist das schöne an deiner Seite.Man wird auf Filme aufmerksam,die sonst den Radar unterlaufen würden.
    Gut,manchmal melde ich mich auch aus dem Kreis.Bei Paul W.S.Anderson zum beispiel.Da muss man dann
    auch ehrlich sein.Es kann nicht jeder alles mögen.Aber das hier könnte auch was für mich sein.
    Danke für den Tip.

  2. Thies sagt:

    Sorry, aber der war wirklich garnichts für mich. Ich hatte ihn auf dem FFF an einem Tag gesehen, an dem ich mich vorher durch drei teilweise eher zähe Misteryfilme gequält hatte und dachte hier würde ich etwas handfesteres präsentiert bekommen. Vielleicht hätte ich mich in einem anderen Rahmen mehr auf den Film einlassen können, zumal das sehr flach ausfallemde 3D der Rezeptiom nicht dienlich war, aber auch die Struktur des Film liess mich eher ratlos zurück. Das wirkte auf mich oftmals eher wie eine lose Szenensammlung als wie ein erzählter Film.

    Dein Enthusiasmus sei Dir gegönnt und ich bin auch immer dankbar wenn ich gut formulierte Gegenansichten lese, denn das schärft den Blick für Details – die einem gerade in einem Umfeld wie dem FFF (das ich dieses Jahr zum ersten Mal mit Dauerkarte bis zum Anschlag ausgereizt habe) leicht entgehen können – aber ich kann mir nicht vorstellen dass ich mir „Universal Soldiers – Day of Reckoning“ noch mal ansehen werde. Dafür liegt hier derzeit einfach noch zuviel ungesehen herum. Nichts für ungut, aber das wollte ich einfach nur mal loswerden.

    • Oliver sagt:

      Ist natürlich schwierig bis sinnlos, dir darauf irgendetwas zu antworten. Außer vielleicht: Wenn es die Gelegenheit gibt,m schau ihn dir noch einmal an. Probleme wie jenes mit der Struktur – die für diesen Film die einzig denkbare ist – lösen sich dann vielleicht in Luft auf. Oder auch nicht. Aber das ist m. E. definitiv kein Film, den man so wegwischen sollte.

      • Thies sagt:

        „Ist natürlich schwierig bis sinnlos, dir darauf irgendetwas zu antworten“

        Danke, dass Du es trotzdem versucht hast.

        Und man soll natürlich niemals nie sagen. Ich habe schliesslich auch schon mehrmals die Erfahrung gemacht, dass Filme die mich zuerst auf dem falschen Fuß erwischen, danach um so länger nachwirken.
        In diesem Sinne: schaun wir mal 🙂

        Mir sind auch die unterschiedlich ausfallenden Diskussionen über diesen Film bekannt. Neben den Gorehounds die nur über die Möglichkeit einer Cut oder Uncut-Veröffentlichung diskutieren, scheinen die Lager zwischen Schrott und Meisterwerk sauber aufgeteilt. Ich meine, dass es da auch einen Mittelweg gibt, nämlich: Offenbar nicht ohne Hintersinn gemacht, aber einfach nicht meine Tasse Tee.

  3. Oliver sagt:

    Zu den Gorehounds: Nicht, dass ich darüber wirklich diskutieren will, aber eine ungeschnittene VÖ in Deutschland scheint mir tatsächlich illusorisch.

    Zur Tasse Tee: Diese Möglichkeit gibt es ja immer. Von einem Film, der jedem gefallen MUSS, habe ich bislang noch nicht gehört. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.