the children (tom shankland, großbritannien 2008)

Veröffentlicht: Dezember 20, 2014 in Film

Bevor zum ersten Mal seit Eröffnung dieses Blogs ein Monat ohne einen einzigen Eintrag verstreicht – ich schaue derzeit ausschließlich BREAKING BAD, feiere ein freudig-nostalgisches Wiedersehen mit MARRIED WITH CHILDREN und übe mich vor dem in Kürze anstehenden 14. Hofbauer-Kongress in Verzicht (aber vielleicht klappt’s über die kommenden Feiertag auch noch mit dem ein oder anderen Film) – verweise ich an dieser Stelle auf einen Text, den ich für die Reihe „Blutige Weihnachten“ auf critic.de geschrieben habe. Es geht dort, wie man dem Titel der Reihe unschwer entnehmen kann, um subversive Weihnachtsfilme und ich habe mich zu diesem Anlass Tom Shanklands großartigem THE CHILDREN gewidmet, der mich vor Jahren schon auf dem Fantasy Filmfest begeistert hatte. Schön festzustellen, dass er das auch heute noch tut.

Advertisements
Kommentare
  1. Ghijath Naddaf sagt:

    Ja, Breaking Bad macht süchtig. Und Al schaue ich mir auch wieder an. Nachdem die Serie ja
    damals bis zum Erbrechen durchgenudelt wurde, macht sie jetzt wieder richtig Spass.
    Erstseher können sich wahrscheinlich gar nicht vorstellen wie revolutionär diese Attacke auf die
    heilige amerikanische Familie bei der Erstausstrahlung war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s