Mit ‘Danny Pang’ getaggte Beiträge

Joe (Nicolas Cage) ist ein Killer, der seinen Ausstieg plant. Er weiß, dass er sonst irgendwann selbst auf der Abschussliste landet. Bevor er sich zur Ruhe setzen kann, warten vier Aufträge in Bangkok. Während er eine Zielperson nach der anderen erledigt, verliebt er sich in eine taubstumme Apothekerin. Doch die Beziehung zu ihr lässt den Killer weich werden: Als er erfährt, dass sein letztes Opfer statt der üblichen Ekelpakete ein beliebter Politiker ist, beginnt er zu zweifeln …

Die Formkurve der Pang Brothers zeigt nicht erst seit ihrer Emigration nach Hollywood nach unten: Ihren frühen Erfolgen BAGKOK DANGEROUS (1999) und GIN GWAI (aka THE EYE) hatten sie nichts annähernd Gleichwertiges mehr nachzusetzen. Vielleicht ist es verständlich, dass sie sich nach ihrem katastrophal egalen US-Debüt THE MESSENGERS nun mit einem lose auf dem eigenen Original basierenden Remake wieder ihren eigenen Wurzeln zuwenden. Leider bestätigen sie aber nur den Eindruck der letzten Jahre. BANGKOK DANGEROUS sieht gut aus, fängt die Atmosphäre der Stadt Bangkok sehr schön ein, schafft Stimmung mit dem Blick auf nächtliche, stark bevölkerte Straßen, versiffte Gassen und dreckige Hinterhöfe, hat auch einige hübsche visuelle Einfälle, aber inhaltlich kaum etwas Neues zu bieten, findet noch nicht einmal zu einem entspannten spielerischen Umgang mit den Klischees des Killerfilms. Humor etwa ist völlig abwesend, was nicht nur Cages Möglichkeiten erheblich einschränkt, sondern angesichts des Mangels jeder erzählerischen Finesse auch einige Fragen aufwirft: Was wollten die Pangs eigentlich erzählen? Was interessierte sie an ihrer eigenen Geschichte? Was unterscheidet diese Geschichte in ihren Augen von jenen zahlreichen anderen, ganz ähnlichen, die bereits von anderen Filmemachern erzählt worden sind? Tatsächlich findet BANGKOK DANGEROUS in den romantischen Szenen zwischen Joe und der Apothekerin auch dank Cages entwaffnendem Spiel zu einer anrührenden naiven Unschuld, das Problem, dass diese ganze Liebesgeschichte trotzdem nicht über den Standard-Plotentwurf aus Abschnitt 5.4 aus dem Scriptlehrbuch für Dummies hinauskommt, bleibt davon aber unangetastet. Wenn wenigstens die Actionszenen richtig kicken würden … Nee, nee, auch BANGKOK DANGEROUS ist nicht mehr als nett, eher aber weniger.